Start Photos Tagebücher Reiseberichte Gästebuch
5 Bilder
20 Bilder
14 Bilder

Philippinen 2013

Ein Semester an der University of the Philippines in Cebu. Diesmal nicht als Student, sondern als Dozent.

Die Kabang Falls - Wasserfälle in der Stadt

25.06.2014
In Cebu City gibt es mehr, als man denkt. Sogar Wasserfälle. Eigentlich auf den Hügeln vor der Stadt, aber immer noch innerhalb der Stadtgrenzen, liegen die Kabang Falls. Die meisten Leute wissen nichts darüber, dabei sind die Fälle nur eine kurze Fahrt entfernt, gefolgt von einem kleinen Spaziergang. Dementsprechend gibt es auch keine Informationen, man muss sich bei den paar Häusern dort durchfragen.
Dafür sind die Wasserfälle sehr ruhig und idyllisch, und man kann sogar schwimmen. Also jederzeit einen kurzen Ausflug wert.
Kabang Falls
Kabang Falls
Kabang Falls
Kabang Falls
Kabang Falls
Kabang Falls
Kabang Falls
Kabang Falls
Bäume und Himmel
Bäume und Himmel

Wandern am Mount Talinis

18.06.2014
Vergangenes Wochenende war ich am Mount Talinis wandern. Den Berg habe ich schon länger auf meiner Rechnung, und jetzt habe ich es endlich geschafft. Jeder, der schon einmal im südlichen Negros war, hat den markanten Gipfel hinter Dumaguete gesehen, aber nur die wenigsten sind auch hinaufgegangen. Die Wanderung ist sehr schön, führt größtenteils durch den Regenwald und bietet zahlreiche Attraktionen: Flüsse, Schwefelquellen, Kraterseen, tolle Ausblicke, und vor allem viel Natur. Der Weg war wie überall nicht markiert, aber mit ein bisschen Orientierungssinn und GPS-Navigation am Smartphone klappt das glücklicherweise auch ganz gut.
Start
Start
Erster Aussichtspunkt
Erster Aussichtspunkt
Steiler Wanderweg
Steiler Wanderweg
Kleiner Bach
Kleiner Bach
Fluss
Fluss
Aussicht
Aussicht
Das einzige Haus am Weg
Das einzige Haus am Weg
Schwefelquellen
Schwefelquellen
Schwefelquellen
Schwefelquellen
Schwefelquellen
Schwefelquellen
Raupe
Raupe
Blick auf die Schwefelquellen
Blick auf die Schwefel...
Aussicht
Aussicht
Wanderweg
Wanderweg
Stein mit Initialen
Stein mit Initialen
lake Nailig, dahinter der Gipfel
lake Nailig, dahinter ...
Wanderweg
Wanderweg
Libelle
Libelle
Lake Mabilog
Lake Mabilog
Libelle
Libelle

Dancing Inmates - Wenn Häftlinge tanzen

07.06.2014
Ein Mal im Monat tanzen die Häftlinge im Gefängnis in Cebu. Das ist natürlich nicht ganz richtig, tatsächlich trainieren sie jeden Tag, aber einmal im Monat tanzen sie für die Öffentlichkeit. Ursprünglich war das Tanzen als simple Beschäftigung geplant, aber nachdem 2007 ein Youtube-Video, auf dem die Insassen zu Michael Jacksons „Thriller“ tanzen, große Aufmerksamkeit erregte, wurde schließlich eine öffentliche Show daraus. Kurzzeitig wurden die öffentlichen Auftritte eingestellt, aber nach Protest von Insassen und Öffentlichkeit wieder aufgenommen. Und so kann man jeden letzten Samstag im Monat eine einzigartige Show erleben.

Die Registrierung findet beim Capitol in Cebu statt, von dort wird man per Gefängnistransporter (quasi ein vergitterter Jeepney) ins Gefängnis gebracht. Kurze Taschenkontrolle, Stempel auf den Unterarm und eine Besuchskarte um den Hals gehängt und man ist drin. Das Gefängnis ist ein Vierkantbau mit großem Hof, im Gebäude rundherum befinden sich die Zellen. Die Häftlinge können sich untertags frei bewegen und als Besucher ist man mitten drin. Die Atmosphäre ist entspannt, fast wie an einem gemütlichen Nachmittag am Dorfplatz. Viele Insassen haben Besuch von Freunden und Familie und sitzen irgendwo herum und unterhalten sich. Unten in der Kantine gibt es Getränke und Snacks zu kaufen, und im Hof spielen ein paar Leute Basketball.

Nach über einer Stunde sind endlich alle Besucher da, vermutlich um die 200 Personen. Die Aufführung dauert über eine Stunde, gezeigt werden diverse Performances zu verschiedenen internationalen und philippinischen Songs. An eine professionelle Performance kommen die Einlagen nicht heran, aber das kann man auch nicht erwarten. In Anbetracht der Umstände wird aber eine gute und durchaus unterhaltsame Show geboten, und den meisten Gefangenen macht es auch augenscheinlich Spaß. Beim letzten Lied darf das Publikum schließlich mittanzen, danach sind noch ein paar Minuten Zeit für Fotos. Irgendwie ist die Situation surreal, man hat den Eindruck, dass man es mit einer Tanzgruppe anstatt mit Häftlingen zu tun hat, aber das hat sicher auch seine guten Seiten.

Ich will nichts beschönigen - das Leben in einem philippinischen Gefängnis ist nicht schön. Völlig überfüllte Zellen, mangelhafte hygienische Zustände, unzureichende Ernährung (Essen wird daher meist selbst gekauft oder von Verwandten gebracht), und vieles mehr. Daher ist das tägliche Tanztraining eine tolle Sache, und wenn man sich ein Mal im Monat nicht als Straftäter sondern als Superstar fühlen darf, baut das sicherlich auf. Die Show ist übrigens kostenlos, aber es werden T-Shirts verkauft und Spenden werden erbeten. Eine kleine Spende halte ich auch für völlig gerechtfertigt, ich hoffe nur, dass die Häftlinge auch ein paar Pesos davon sehen.
Transport zum Gefängnis
Transport zum Gefängnis
Im Gefängnis
Im Gefängnis
Inspected!
Inspected!
So sieht es aus...
So sieht es aus...
Ball spielen
Ball spielen
Warten auf die Show
Warten auf die Show
Die Show beginnt
Die Show beginnt
Tanzen
Tanzen
Tanzen
Tanzen
Tanzen
Tanzen
Tanzen
Tanzen
Tanzen
Tanzen
Auch die Besucher dürfen mitmachen
Auch die Besucher dürf...
Zeit für Fotos mit dem Tänzern
Zeit für Fotos mit dem...